Star Trek Beyond – Gesehen. Guter Film.

Star Trek Beyond

Habe eben gerade Star Trek Beyond im Kino gesehen und bin begeistert. War der zweite Teil des Reboots etwas schwächer, wurde ich beim dritten Teil ordentlich unterhalten. Dieser Text enthält keine Spoiler und kann bedenkenlos gelesen werden, wenn man den Film noch nicht gesehen hat.

Der Film ist sehr actionlastig, überzeugt dabei aber mit grandiosen Bildern und nachvollziehbaren Schnitten. Nur ein, zwei Mal ist mir zu schnell hin und her gesprungen worden, ansonsten war der Schnitt gut.

Kirk und die Crew der Enterprise geraten auf einem fernen Planeten in einen ordentlichen Schlamassel, bei dem sie getrennt werden und in unterschiedlichen Handlungssträngen auf das Finale hin arbeiten müssen. Dies gibt dem Film etwas extra Spannung.

Ich habe die 3D-Version des Filmes gesehen, die man sich aber meiner Meinung nach sparen kann, denn echte Perspektiveffekte gibt es nur wenige. Dafür hat der Ton voll und ganz überzeugt. Neben den reinen Soundeffekten, finde ich die Filmmusik hervorragend, die immer wieder Melodien der Originalserie zitiert.

Pille und Spock sind die besten

Neben Action und Sound sind aber die Figuren das absolute Highlight des Films. Alles ist etwas geerdeter als zuvor und die nun etablierten Figuren spielen ihre Beziehungen untereinander aus. Besonders hervorzuheben ist dabei Zachary Quinto, der seinen Spock diesmal sehr nahe an das Original bringt, indem er ihn stets logisch und bierernst darstellt. Das führt dazu, dass Pille und Spock ihre aus der klassischen Serie bekannte komplizierte Beziehung in diesem Teil auf phantastische Art und Weise auf die Spitze treiben können, was zu einigen Lachern führt. Überhaupt darf in diesem Film trotz allen Ernstes ordentlich gelacht werden, was wohl dem Drehbuch von Simon Pegg (Scotty) zu verdanken ist.

Abzug in der B-Note gibt es für einige hanebüchene Szenen, die es so nicht gebraucht hätte, z.B. die Vernichtung der gegnerischen Flotte durch … halt, das wird nicht verraten 🙂

Fazit

Von den drei Teilen des Reboots würde ich Star Trek Beyond als zweitbesten bezeichnen. Der erste Teil ist immer noch unerreicht und der zweite leider schwach. Auf alle Fälle gilt: reingehen, anschauen, Spaß haben!

Lebt lang und in Frieden!

Star Trek Beyond Plakat